Labels

Wer schreibt hier?


Hallo,ich bin Pippi.
Ü 50,aber nicht alt,nur etwas in die Jahre gekommen.Zu mir gehören ein lieber Mann und 2 erwachsene Jungs.
Ich liebe das Meer,Wolken,Sonnenschein,Regen,nur den Schnee nicht so sehr.Ich bin gerne in der Natur .Man findet mich aber auch auf dem Sofa,gemütlich lesend oder fernsehen.
Ich bin sehr kreativ,male,bastle,schreibe,fotografiere,dekoriere,koch,backe,also Hände und Geist sind immer in Bewegung.
Sport mache ich auch: Walken und Schwimmen.Wer rastet,der rostet.
Ich bin ganz sanft,kann aber auch die Krallen zeigen.
Meist gut gelaunt,doch ich kann auch zickig sein.
Mal brav,mal böse.
Doch vorallem : ICH BIN ICH.Nicht perfekt,aber einzigartig.
Eine Königstochter,von Gott geliebt und gewollt.

Mein Lebensmotto: "Hinfallen,Aufstehen,Krönchen richten und Weitergehen."

Follower

Meine Leser

Google+ Followers

Dienstag, 19. September 2017

Herbstwetter

Dieses Jahr ist er früh dran,der Herbst.Es ist kalt,stürmisch und es regnet.Nichts desto trotz,ich mag ihn.Es ist Zeit für kuschelige Pullover,warmen Tee und bunte Regenschirme.Damit habe ich schon die Überleitung zum diesmal bei lucia.
Spontan habe ich beschlossen mit zu machen.Hier die Vorgabe:


Wer mich kennt,ahnt was daraus geworden ist.Genau,eine Collage bzw. ein ZIB.Somit habe ich sofort für    Novas  Aktion ZIB  am Samstag auch schon einen Beitrag.
Voila,hier meine Collage zum Startfoto:



Also beim nächsten Regen nicht ärgern.😃
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Abend und bis bald.


Samstag, 16. September 2017

Heute wird gefeiert

Heute ist ein besonderer Tag,meine liebe bessere Hälfte feiert Geburtstag. Darum lautet das Motto des Tages:

                 Wer nicht genießt,wird ungenießbar.
                                                                     Friedrich Schiller



                                           



 Heute bleiben Sorgen draußen und es wird einfach fröhlich gefeiert,gelacht und gut gegessen. Punkte zählen ist ebenfalls ausgesetzt.Gestartet wurde mit einem leckeren Sektfrühstück mit diversen Leckereien,zum Kaffee stand ein selbstgemachter Frankfurter Kranz auf dem Tisch,dazu köstlicher Kaffee und Vino Mandorla aus bella sicilia.Das Abendessen serviert uns das "Komödienstadel" Kassel.Wir freuen uns auf bayrische Spezialitäten und leckeres Weißbier.
Das Zitat habe ich mit einem Bild des Frankfurter Kranzes in ein ZIB umgewandelt und schicke es zu
                                             
                                                 Nova.



In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes und genußvolles Wochenende.


Samstag, 9. September 2017

Zeit für ZIB

Es ist Samstag und somit Zeit für Novas Aktion    

Diese Woche war wieder rund und bunt.Mit vielen schönen Momenten,interessanten Gesprächen und Begegnungen,aber auch ein paar Wermutstropfen.Leider sind wir oft selber die Verursacher dieser Tropfen.Um wie vieles leichter wäre unser Leben wenn wir folgendes Zitat beherzigen würden.Gefunden habe ich es in meinem Kalendertagebuch von Bianca Bleier.


Lerne Geduld haben mit fremden Fehlern;
denn siehe,
du hast auch viel  an dir,
was andere tragen müssen.
                                                                Thomas von Kempen


Ich habe diese weisen Worte in ein Zitat im Bild umgewandelt.Ich finde die Säulen,eine Aufnahme aus dem Urlaub in Sizilien,passen wunderbar dazu.


In diesem Sinne wünsche ich euch ein entspanntes und geduldiges Wochenende.



Ein Baum beim Friseur





Vor geraumer Zeit kam ich mittags aus der Stadt nach Hause und hörte ein merkwürdiges Geräusch draußen in unserem Garten.Ich spitze die Ohren.Nein,es ist hoffentlich nicht das was ich befürchtete? Doch,eine Säge kreischte in meinen Ohren.Mein Baum,war der erste Gedanke und ich stürzte zum Fenster.Richtig.! An "meinem Baum" hingen lange Seile herunter und mehrere Männer machten sich an ihm zu schaffen.Der Baum wurde zurecht gestutzt,er bekam seine Herbstfrisur verpaßt.Mir gefiel das überhaupt nicht,doch mein Mann und mein Sohn meinten es müsse sein,damit er kräftiger würde und den Herbststürmen besser standhalten könne.Mein Sohn meinte,"der Baum muß halt auch mal zum Friseur,genau wie wir."Das brachte mich zum Schmunzeln und lockerte meinen ersten Schock.Doch an den Anblick habe ich mich immer noch nicht gewöhnt,ich finde den Schnitt sehr gewöhnungsbedürftig,sehr einseitig.Naja,Geschmäcker sind verschieden und wenn es so sein soll,auch gut.Hauptsache er wurde nicht gefällt.Somit präsentiere ich bei Christas Aktion
                                                    
                                               Blog-Projekte  
meinen Baum im neuen Look und mit Herbstdekorationen.

                                                  

Wie man sieht paßt das Wetter auch dazu.Ja,es ist eindeutig Herbst.
Mit einer Collage zu diesem  Thema verabschiede ich mich und sage Tschüß bis bald.
















Samstag, 2. September 2017

September



Hallo September,herzlich willkommen.Auch bricht eine neue Jahreszeit an,der Herbst.Jede Jahreszeit hat ihren eigenen,besonderen Reiz.Im Prinzip bin ich ein Fan des Sommers,doch so allmählich tendiere ich dazu das der Herbst mein Favorit wird.Woran liegt es?Vielleicht an den extrem Wetterumschwüngen im Sommer,eben noch heiß,dann schwül ,dann Gewitter und platsch Temperatur um 10 Grad runter.Verreisen im Sommer ist toll,Sonne,Meer und Strand,super,herrlich.Ausflüge machen,durch alte Tempelanlagen kraxeln bis der Fuß streikt,phantastisch.Doch hier in Deutschland,nö da mag ich den Sommer eher weniger.Bei Hitze arbeiten,kochen,backen,waschen,bügeln nicht so prickelend.Gut es ist morgens hell,wenn ich aufstehe,abends auch wenn ich schlafen gehe.Lauschige Stunden auf dem Balkon ebenfalls ganz schön,doch irgendwie mag ich den Herbst lieber.Das Licht ist sanfter,die Sonne nicht so grell,die Fernsicht besser,die vielen bunten Farben der Bäume und Sträucher uvm. Natürlich hat auch der Herbst seine Schattenseiten,Regen,Stürme und Nebel.Jedoch alles in allem läutet der Herbst schon die Ruhe und Besinnung des Winters ein.Es wird geerntet,man blickt schon mal vorsichtig zurück,ruckelt einiges gerade oder geniesst das Erreichte.Mir geht es persönlich im Moment auch so.Nach der Winterpause wurde im Frühjahr und Sommer eifrig gewerkelt im Garten des Lebens,umgegraben,neu gestaltet und neu gepflanzt,Unkraut entfernt und jetzt sitze ich da und schaue ruhig und zufrieden auf das Erreichte.Das obige Zitat meines selbstgestalteten Kalenderblattes bringt es genau auf den Punkt.Diese Jahr war bis jetzt ein Jahr der Veränderungen für mich.Irgendwann bin ich zu dem Schluss gekommen,das ich nicht immer nur meckern kann,was mich stört an meinen Mitmenschen,an meiner Umgebung,ich muß mich zuerst verändern,dann ändert sich auch mein Umfeld.Ich habe die Wahl,entweder ich ärgere mich weiter,ruiniere meine Nerven und kriege Falten oder ich ändere mich und meine Einstellung .Letzteres ist besser.

Nun schauen wir mal,was  der September für uns bereit hält.Noch liegen 28 Tage vor uns,leer wie ein unbeschriebenes Blatt Papier.Wir können sie jedoch nach unserem Gusto beschreiben,mit großen,kleinen,schwarzen,weißen,bunten Buchstaben oder auch leer lassen.Wir haben die Wahl,wir sind die Architekten und Baumeister unseres Lebensgartens.Alles ist richtig,es gibt keine falsche Entscheidung.Jede Entscheidung war in dem Moment richtig wo wir sie getroffen haben.
Also legen wir los und gestalten unser Leben,Tag für Tag,Woche für Woche,Monat für Monat.Jedoch alles schön der Reihe nach.

Nun genug für heute.Gleich geht es zum Bergpark Wilhelmshöhe um sich zum letzten Mal  die beleuchteten Wasserspiele an zu schauen.Es wird auch ein Rahmenprogramm geboten,u.a wunderschöne Musik.Ich freue mich darauf.

Verlinkt wird es bei Nova   



Ich wünsche euch ein
Wochenende   





























Donnerstag, 31. August 2017

Tschüß August

Ja,das war er der August und der Sommer.Morgen beginnt der meteorlogische Herbst,was man auch schon merkt.Ich stehe morgens im Dunkeln auf,die Bäume verändern ganz langsam die Farbe und die Lichtverhältnisse werden milder.Hoffentlich beschert uns der September nicht solche Wetterextreme wie der Sommer.
Ansonsten war es insgesamt ein durchwachsener Monat,teilweise sehr hektisch und unruhig.Natürlich gab es auch den einen oder anderen schönen Moment.Ich habe viel Zeit in meinem 2.Wohnzimmer ,dem Balkon verbracht und war sogar 1mal im Freibad schwimmen.Zeit ist ein gutes Stichwort,davon hatte ich mal wieder viel zu wenig.Die bösen Zeiträuber haben fette Beute gemacht.Es gibt so vieles was auf der Strecke geblieben ist.Meine Hoffnung ruht nun auf dem letzten Quartal des Jahres.Ich schließe mit dem August,dem Sommer,mit dem Jahr bis jetzt ab,mache einen Schlussstrich,atme tief durch und starte neu.
Damit der Post nicht so melancholisches und trübselig endet,listet ich mal einige positive Momente dieses Sommers und des  August auf:

  • wunderschöner Urlaub in Sizilien

  • Kurztrip in Köln


  • Besuch der Dokumenta Außenkunstwerke 




  • Wunschgewicht bei WW erreicht.
  • Schwimmen wiederentdeckt
  • Besuch der Sababurg und des Tierparks mit meinen Söhnen




  • neue Sommergarderobe
  • Kurzurlaub vom Seb bei uns
  • Sebs und Leos unbefristete Verträge
  • nettes Abendessen bei Hermann`s
Wie man sieht ist doch eine Menge an schönen Dingen zusammengekommen.
In diesem Sinne macht es gut und freut euch auf den September und den Herbst.

Gute Nacht       und 






Samstag, 19. August 2017

Sommerloch

Endlich habe ich es überwunden mein persönliches Sommerloch.
Manchmal muß man sich aber zurückziehen um dannach mit neuer Kraft wieder durch zu starten.
Das folgende Zitat ist das Fazit meines Rückzuges.

Man muß bereit sein,sich von dem Leben zu lösen,das man geplant hat,
damit man das Leben findet,das auf einen wartet.
                      Unbekannt

Ich habe dieses Zitat in einer Collage verarbeitet,diese schicke ich zu Nova.
                                            



Eine kurze Erklärung zu der Collage.Das Hauptbild zeigt mich in Berlin bei "Madames Tussaud" neben "Sissi".Lange Zeit habe ich in meinem Wolkenschloß gelebt,wollte wie eine Prinzessin sein und habe mir das Leben in bonbonrosa Farben ausgemalt. Funktioniert leider nur bedingt bis garnicht,der Absturz ist vor programmiert.Das wahre,wirkliche Leben ist halt stürmisch bis heiter mit Wolken und Regen.Das habe ich in den 3 unteren Bildern dargestellt. 
Nun will ich mich  mal ins wahre Leben stürzen.Gleich gibt es leckeres Mittagessen,Gulasch mit grünen Bohnen und Kartoffeln nach WW.Heute Nachmittag wollen wir zur "Wehlheider Kirmes" und den Festumzug anschauen.Jeder Stadtteil bei uns hat einmal im Jahr ihre eigene Kirmes mit verschiedenen Veranstaltungen.Als unsere Söhne noch klein waren,sind wir öfter mal hin gegangen,an diese Tradition will ich anknüpfen. Nun werden wir dieses Vergnügen zu zweit geniessen.
In diesem Sinne wünsche ich euch ein       

                                                    Wochenende